top of page

Die Geschichte der RegioWehr


Die RegioWehr Aesch hat eine junge Geschichte. 2001 fusionierten die Feuerwehren der Gemeinden Aesch, Schongau, Altwis und Mosen zu einer Feuerwehr. Ziel war es die vorhandenen Synergien und Resourcen besser zu nutzen. Aus den vier Dorffeuerwehren entstand eine schlagkräftige Wehr. Trägergemeinde und damit oberstes Organ der RegioWehr ist die Gemeinde Aesch. Der Zusammenschluss erlaubte es die finanziellen Mittel gezielt in die persönliche Ausrüstung der AdF, in Gerätschaften und nicht zuletzt in zeitgemässe Fahrzeuge zu investieren. 2009 durfte die RegioWehr Aesch ein neues Tank- und ein Kleinlöschfahrzeug in den Fahrzeugpark aufnehmen. 2011 wurde das Feuerwehrlokal Aesch aufgehoben. Das in Aesch stationierte Kleinlöschfahrzeug fand im altehrwürdigen Spritzenhaus sein neues Zuhause. Heute umfasst die RegioWehr Aesch einen Mannschaftsbestand von ca. 100 AdF.


Comments


bottom of page